Kategorien
Hörgeräte

Hörgeräte testen: So klappt es ohne Zuzahlung bei seriösen Anbietern

Wenn Sie an einem Hörverlust leiden und endlich wieder besser hören möchten, sollten Sie einen HNO-Arzt aufsuchen und über die Möglichkeit einer Hörgeräte-Versorgung sprechen.

Sobald Ihr Arzt Ihnen eine Hörgeräteverordnung ausstellt, können Sie eine Akustiker aufsuchen und verschiedene Hörgeräte vor dem Kauf unverbindlich und kostenlos testen.

In diesem Artikel gehen wir näher darauf ein, warum es wichtig ist, Hörgeräte sorgfältig zu testen und wo Sie diese Tests durchführen können.

Sie können sich hier auch direkt zu einem kostenlosen Hörgeräte-Test unverbindlich anmelden, dazu klicken Sie einfach oben auf den Button: Weiter.

Wieso sollte ich Hörgeräte testen?

Das menschliche Ohr ist komplex – kein Ohr gleicht dem anderen. Jeder Patient, der Probleme mit dem Hören hat, stellt deshalb individuelle Bedürfnisse und Anforderungen an seine Hörhilfe.

Gerade bei der Erstversorgung ist es daher essentiell, dass Sie sich professionell beraten lassen und verschiedenen Hörgeräte ausgiebig testen.

Nur so können Sie herausfinden, mit welchem Modell Sie am besten zurecht kommen. Ist es eher ein Hinter-dem-Ohr-Hörgerät (HdO) oder tendieren Sie zum In-dem-Ohr-Hörgerät (IdO)?

Profi-Tipp: Prof. Ulrich Hoppe (Leiter der audiologischen Abteilung der HNO-Klinik Erlangen) rät, 3 verschiedene Hörgeräte jeweils über einen Zeitraum von 4 Wochen auszuprobieren. Denn nur so können Sie die Funktionsweise der verschiedenen Geräte in allen Hörsituationen Ihres Alltags testen. 

Wie läuft ein Hörgeräte-Test ab?

Im Anschluss an Ihren Termin beim HNO-Arzt geht es in der Regel direkt zum Hörgeräteakustiker. Hier wird zunächst ein Hörtest und ein Sprachverständnis-Test durchgeführt.

So kann festgestellt werden, wie es um Ihr individuelles Hörvermögen steht. Basierend auf den Ergebnissen empfiehlt Ihr Hörgeräteakustiker Ihnen dann verschiedene Modelle.

Im persönlichen Beratungsgespräch erarbeiten Sie dann zusammen mit dem Akustiker, welches der verschiedenen Hörgeräte am ehesten Ihren Vorstellungen entspricht.

Auch hier rät Prof. Ulrich Hoppe dazu, proaktiv zu handeln und beispielsweise ein Hörtagebuch zu führen.

“Helfen kann ein Hörtagebuch, in dem man notiert, in welchen Situationen das Hören und Verstehen gut oder schlecht war. Man sollte also vorher überlegen, in welchen Situationen Hören besonders wichtig ist, und bei der Anpassung anmerken, wenn der Klang merkwürdig ist.”

Prof. Ulrich Hoppe, Leiter der audiologischen Abteilung der HNO-Klinik Erlangen

Welche Arten von Hörgeräten es gibt und wie diese sich voneinander unterscheiden, lesen Sie in diesem Artikel: Welche Arten von Hörgeräten gibt es?

Wo kann ich Hörhilfen testen?

Die Zahl der Hörgeräteakustiker in Deutschland steigt stetig. Studien zufolge gibt es etwa 6.600 Hörgeräte-Akustiker-Fachgeschäfte, in denen Sie sich beraten lassen können und Hörhilfen testen können. 

Die Stiftung Warentest hat zu verschiedenen Akustikern eine Umfrage durchgeführt, in der überraschende Ergebnisse ans Licht kamen. Die Umfrageergebnisse haben wir Ihnen in diesem Artikel aufbereitet: Hörakustiker im Test – das sagt Stiftung Warentest.

Hörgerät Test Kosten

Kommen Kosten auf mich zu? Kann ich auch Hörgeräte ohne Zuzahlung testen?

Nein. In der Regel kommen keine Kosten auf Sie zu. Das kostenlose und unverbindliche Probetragen von Hörgeräten wird vom Großteil der Akustiker angeboten.

So können Sie in Ruhe testen, ob das ausgewählte Hörgerät Ihren individuellen Alltagstest besteht. Scheuen Sie sich wie bereits erwähnt nicht, mehrere Geräte auszuprobieren. Nur so können Sie das ideale Gerät finden.

Bitte beachten Sie: Sobald Sie die HNO-Praxis verlassen und sich zum Hörgeräteakustiker begeben, sind Sie kein Patient mehr sondern Kunde. Die Akustiker möchten in erster Linie Hörgeräte verkaufen. Daher sollten Sie sich durch den kostenlosen Test nicht gezwungen fühlen, das Gerät auch wirklich zu kaufen.

Wenn Sie noch ein weiteres Gerät austesten möchten, teilen Sie dies dem Akustiker mit. Für einen Test bezahlen Sie in der Regel keine Zuzahlungen oder sonstige Gebühren.

Sollte dieser Ihre Anfrage verneinen, können Sie sich ohne schlechtes Gewissen einen neuen Hörgeräteakustiker suchen. Denn die Suche nach dem optimalen Hörgerät braucht Zeit – und die sollten Sie sich auch nehmen dürfen.

Warum werden online Tester gesucht?

Zur Kundenbindung bewerben viele Hörgeräteakustiker den gratis Hörgeräte-Test. Sie haben verschiedene Werbeanzeigen gesehen, in denen Testhörer gesucht werden? Dies ist nicht unüblich für Hörgeräteakustiker.

Gerade die größeren Ketten, wie z. B. Geers, Fielmann und KIND laden Kunden zum kostenlosen Hörgeräte-Test ein. 

Zum einen, weil sich die Anbieter stetig verbessern möchten, andererseits aber auch, weil dies ein wichtiges Mittel zur Kundenakquise ist. Die Chancen, dass Kunden nach einem kostenlosen Hörtest auch ein Gerät erwerben sind nun mal um einiges höher. 

Daher nochmals unser Tipp: Es ist Ihr gutes Recht, Hörgeräte ausgiebig zu testen. Nutzen Sie also die Zeit und testen Sie bestenfalls 3 Geräte jeweils 2 Wochen, um sicherzustellen, dass diese gut in Ihrem Alltag, in Ihren individuellen Hörsituationen funktionieren.

Jan Becker, Tinnitus Selbsthilfe

Jan Becker

Gründer, Tinnitus Selbsthilfe

Herr Becker hat mit Hilfe von Hör-Experten und HNO-Ärzten alle wichtigen Informationen zu Tinnitus und anderen Hörschwierigkeiten auf diesem Portal aufbereitet.

Das könnte Sie auch interessieren


Quellen und weitere Literatur