Kategorien
Hörgeräte

Hörgerät kaufen? Das müssen Sie beachten

Beim Kauf eines Hörgerätes ergeben sich viele verschiedene Fragen. Wo soll ich das Hörgerät kaufen? Online oder bei einem Hörgeräteakustiker? Welche Kosten kommen auf mich zu? Sollte ich ein Premiumgerät kaufen oder reicht eine günstige Alternative?

Mit all diesen Fragen beschäftigen wir uns in diesem Artikel, sodass Sie nach dem Lesen genau wissen, worauf Sie beim Kauf eines Hörgerätes achten sollten. 

Hörgeräte online kaufen – eine Alternative?

Der Preis eines Hörgerätes kann je nach Leistungsumfang schnell rapide in die Höhe schießen. Da kommt einem schnell die Idee, im Internet nach günstigen Hörgeräten zu suchen – in der Regel wird man hier jedoch nicht fündig. 

Grundsätzlich sollten Sie wissen, dass Hörgeräte als medizinisches Hilfsmittel gelten und daher nur durch fachlich geschulte Hörgeräteakustiker vertrieben werden dürfen.

Online dürfen Hörgeräte in Deutschland nicht verkauft werden.

Außerhalb Deutschlands sieht es schon ein wenig anders aus. Schaut man sich Hörgeräte in Online-Shops aus dem Ausland an, erscheinen die Preise häufig sehr attraktiv. Jedoch sollte man hier ganz genau hinschauen – denn oft verstecken sich hohe Folgekosten im Detail:

  • Versandkosten
  • Zollgebühren
  • Einfuhrumsatzsteuer
  • Gebühren für die Anpassung sowie individuelle Einstellung der Hörgeräte durch einen Akustiker vor Ort

Neben diesen Kosten kommt außerdem ein gewisser Aufwand auf Sie zu. So müssen Sie sich z. B. um die Abwicklung des internationalen Versands und des Zolls kümmern. Zudem gilt: die Verbraucherrechte beim Kauf in ausländischen Online-Shops sind nicht mit den deutschen Rechten vergleichbar. Im schlimmsten Fall bleiben Sie also auf einem Hörgerät sitzen, dass gar nicht für Ihre individuellen Bedürfnisse ausgelegt ist.

Profi-Tipp von Prof. Ulrich Hoppe (Leiter der audiologischen Abteilung der Hals-Nasen-Ohrenklinik an der Uni-Klinik Erlangen):

“Um die passende Hörhilfe zu finden, sollte man drei Geräte nacheinander für jeweils 4 Wochen ausprobieren. Nur so kann man alle Situationen testen, in denen Hören wichtig ist. Zudem wird kein Hörgerät sofort gut und angenehm klingen. Man muss sich erst an die wieder hörbaren Geräusche gewöhnen – auch an Nebengeräusche. Darum muss das Gerät nochmals nachjustiert werden.”

Wie Sie sehen, sollten Sie also großen Wert auf den Test von verschiedenen Hörgeräten legen. Bei einem Online-Kauf in ausländischen Shops ist das faktisch nicht möglich. 

Wer Hörgeräte online kauft, muss auf Beratung verzichten

Wenn Sie sich für den Kauf eines Hörgerätes im Internet entscheiden, müssen Sie auch auf eine Beratung vom Fachmann verzichten. In der Regel übersenden Sie dem Online-Händler nämlich lediglich die aktuellen Ergebnisse Ihres Hörtests. Über Ihre individuellen Bedürfnisse und Wünsche weiß der Online-Händler, der oft im Ausland ansässig ist (z. B. in den USA)  jedoch nichts – daher werden diese bei der Beratung zum Gerät sowie der Einstellung nicht berücksichtigt.

Hörgerät online kaufen, die Vorteile:Hörgerät online Kaufen, die Nachteile:
– Einige Hörgeräte sind für einen günstigeren Preis verfügbar (bitte beachten Sie aber unbedingt die Folgekosten wie z. B. Versand oder Zollgebühren)

– Sie sind unabhängig von den Öffnungszeiten der Hörgeräteakustiker
– Hoher Aufwand in Bezug auf Formalitäten (Zoll, Versand, …)

– Verbraucherrechte weichen ab und sind weniger umfassend

– Keine persönliche Beratung

– Keine optimale Einstellung des Hörgerätes

– Kein Ansprechpartner für Nachjustierung

– Kein Zuschuss von der Krankenkasse

– Reparaturen müssen privat gezahlt werden

Ein Blick auf die Vor- und Nachteile verrät: der Online-Kauf eines Hörgerätes birgt viele negative Aspekte. Auch, wenn es in ausländischen Online-Shops oft günstige Angebote gibt, sollten Sie sich genau überlegen, ob sich eine Bestellung lohnt. 

Empfehlung von Tinnitus Selbsthilfe: 

Sie haben ein knappes Budget und möchten kein Vermögen für ein Hörgerät ausgeben? Keine Sorge: in Deutschland gibt es Mindestanforderungen für Hörgeräte. Auch die günstigen, sogenannten Kassengeräte sind daher qualitativ völlig ausreichend. Außerdem können Sie Zuschüsse der Krankenkasse in Höhe von bis zu 786,86 € pro Ohr bekommen.

Mehr zu diesem Thema finden auf unserer Übersichtsseite: Kostenübernahme von Krankenkassen für Hörgeräte.

Hörgeräte beim Hörgeräteakustiker kaufen

Der klassische Weg zu einem Hörgerät führt über den Hörgeräteakustiker. Nachdem Ihnen eine sogenannte Hörgeräteverordnung von einem HNO-Arzt ausgestellt wurde, besuchen Sie in der Regel einen Akustiker Ihrer Wahl. Dieser stellt Ihnen dann verschiedene Modelle vor und berät Sie ausgiebig. 

Beim Besuch des Hörgeräteakustikers ist es besonders wichtig, dass Sie diesem offen und ehrlich Ihre individuellen Wünsche und Anforderungen an das neue Hörgerät mitteilen. Denn nur so erhalten Sie eine professionelle Beratung mit Mehrwert.

Auf Basis Ihrer Wünsche kann der Akustiker Ihnen nämlich ein passendes Gerät vorstellen und auch direkt individuell an Ihre Bedürfnisse anpassen.

In Ihrer Stadt gibt es verschiedene Hörgeräteakustiker und Sie wissen nicht genau, welchen Sie aufsuchen sollen? Hier erfahren Sie, welche Akustiker in einer Umfrage der Stiftung Warentest am besten abschneiden. www.tinnitus-selbsthilfe.org/hoerakustiker-test-stiftung-warentest

Hörgerät beim Akustiker kaufen, die Vorteile:Hörgerät beim Akustiker kaufen, die Nachteile:
– Kostenlose Beratung vom Experten

– Große Auswahl an Hörgeräten, die vollständig von Krankenkassen übernommen werden

– Häufig auch Geräte mit umfangreicher Ausstattung ohne private Zuzahlung

– Individuelle Einstellung und Nachbehandlung zum Nulltarif

– Je nach Service des Akustikers kostenloses Probetragen über längere Zeiträume
– Abhängigkeit von Öffnungszeiten

– Sie sind beim Akustiker nicht mehr Patient sondern Kunde, daher steht der Verkauf eines Gerätes im Vordergrund

Das kostet ein Hörgerät

Grundsätzlich unterscheiden sich die Preise von Hörgeräten sehr stark. Deswegen kann man Hörgeräte in 3 Preisklassen einteilen: Die Basis-, Mittel- und Oberklasse. 

Wenn Sie Kassenpatient sind und nicht viel Geld in ein neues Hörgerät investieren möchten, bekommen Sie Geräte mit exzellenter Sprachqualität schon ohne eine Zuzahlung leisten zu müssen. Geräte in der Basisklasse kosten nämlich zwischen 10 € und 500 € und werden in der Regel vom Festbetrag der Krankenkasse abgedeckt.

Handelt es sich also um ein Kassengerät zahlen Sie lediglich 10 € Rezeptgebühren.

Geräte aus der Mittelklasse liegen preislich bei 500 € bis 1200 € und für Premium-Modelle mit Extra-Funktionen wie z. B. der automatischen Anpassung an die akustische Umgebung wird ein Eigenanteil zwischen 1200 € und 2500 € fällig.

Bei einem Hörgerät verhält es sich also ähnlich wie bei einem Auto: je mehr zusätzliche Funktionen Sie sich wünschen, desto höher der Preis.

Wir haben Ihnen hier detailliert aufgelistet, welche Funktionen Sie in der Basis-, Mittel- und Oberklasse finden: www.tinnitus-selbsthilfe.org/hoergeraete-kosten

Hörverstärker als billige Alternative zum Hörgerät?

Sogenannte Hörverstärker können eine günstige Alternative zu medizinischen Hörgeräten sein – ersetzen diese aber in keinem Fall. Warum das so ist? Nun, Hörverstärker verfügen zwar auch über verschiedene Mikrofone, Lautsprecher und Verstärker, jedoch erfolgt keine Filterung von Neben- und Störgeräuschen. 

In geräuscharmen Umgebungen, wie z. B. bei Ihnen zu Hause können Hörverstärker einen guten Dienst erweisen. Wird es in der Umgebung jedoch lauter, nimmt der Mehrwert eines Hörverstärkers stark ab. Für alltägliche Situationen außerhalb der eigenen vier Wände sollten Sie daher zu einem medizinischen Hörgerät greifen, da dieses Ihnen eine viel höhere Klangqualität bietet.

Zudem bietet ein medizinisches Hörgerät einen weitaus höheren Tragekomfort – und genau das sollte bei einem Hörgerät, was Sie täglich nutzen, ja im Vordergrund stehen.

Eine detaillierte Gegenüberstellung Hörgerät vs. Hörverstärker finden Sie unter: Hörgeräte oder Hörverstärker, was hilft mir weiter?

Zusammenfassung: Der Kauf eines Hörgerätes

Beim Kauf eines Hörgerätes gilt es viele Details zu beachten: Nicht nur der Preis ist hier ausschlaggebend, sondern auch die Qualität und die individuelle Anpassung durch einen Hörgeräteakustiker. 

Sie sollten sich also in jedem Fall professionell beraten lassen und mehrere Hörgeräte testen, bevor Sie sich für oder gegen einen Kauf entscheiden.

In ausländischen Online-Shops sind Hörgeräte zwar oft vermeintlich zu attraktiven Preisen erhältlich – jedoch kann hier nicht auf Ihre individuellen Wünsche und Anforderungen eingegangen werden.

Zudem verstecken sich die Kosten bei Online-Shops häufig im Detail. So kann es durchaus möglich sein, dass Sie schnell hunderte an Euro zuzahlen müssen, weil Versand und Zoll noch nicht im Verkaufspreis enthalten sind.

Der Besuch bei einem Hörgeräteakustiker ist in solchen Fällen wohl doch die bessere Wahl – wobei es auch hier Qualitätsunterschiede gibt. Mehr dazu auch unter: www.tinnitus-selbsthilfe.org/hoerakustiker-test-stiftung-warentest

Jan Becker, Tinnitus Selbsthilfe

Jan Becker

Gründer, Tinnitus Selbsthilfe

Herr Becker hat mit Hilfe von Hör-Experten und HNO-Ärzten alle wichtigen Informationen zu Tinnitus und anderen Hörschwierigkeiten auf diesem Portal aufbereitet.

Das könnte Sie auch interessieren


Quellen und weitere Literatur