Kategorien
Hörgeräte

Phonak Lyric im Test

Der Schweizer Hörgerätehersteller Phonak hat mit dem Lyric ein Hörsystem entwickelt, das direkt im Gehörgang sitzt und für mehrere Monate am Stück getragen werden kann. 

Wie das innovative Gerät bei Nutzern ankommt und ob das Hörsystem für Sie interessant sein könnte, erfahren Sie in diesem Artikel.

Erfahrungsberichte zum Phonak Lyric

In unserer Interessengemeinschaft gibt es bereits ein paar Träger des Phonak Lyric. Wir möchten Ihnen die Erlebnisse daher nicht vorenthalten und stellen Ihnen nachfolgend einen Erfahrungsbericht zur Verfügung.

Elke P. (53 Jahre):

Elke P. - Phonak Lyric Testbericht
Elke trägt das Lyric von Phonak

Hallo, ich bin 53 Jahre alt und leide seit circa einem Jahr an beidseitigem Hörverlust (30 %). Gerade das Sprachverständnis macht mir große Probleme. Seit einiger Zeit nutze ich das Lyric von Phonak. Das Einsetzen hat problemlos geklappt und ich merke nicht, dass irgendetwas im Gehörgang platziert wurde. Anfangs war alles etwas lauter als gewohnt. Die Lautstärke kann ich aber selbst einstellen, daher ist das kein großes Problem. Die Hygiene war ein Punkt, weswegen ich mich fast nicht für das Lyric entschieden habe – denn es sitzt ja nun mal über mehrere Monate ununterbrochen im Ohr. Aber bisher hatte ich mit wirklich keine Probleme. Ob Sauna, Dusche oder Sport – es ist bisher nichts passiert. Die Geräte sind wasserresistent und deshalb bisher nicht kaputt gegangen. Der Wechsel beim Akustiker läuft auch sehr einfach ab. Das einzig nervige: die Geräte laufen als Hörhilfe und werden von der Krankenkasse daher nicht als Hörgerät anerkannt. Da ich monatlich eine Abogebühr zahle, ist das natürlich schon ein nicht gerade günstiges Vergnügen… Aber für mich ist es ein klarer Mehrwert, dass ich mich um nichts weiter kümmern muss, und eigentlich so leben kann, wie jemand ohne Hörgerät.

Elke P., Phonak Lyric

Was kostet das Phonak Lyric?

Das Phonak Lyric ist nur im Abo ab ca. 139 € pro Gerät erhältlich. Konkret heißt, dass das Hörgerät pro Jahr und pro Ohr 1.668 € kostet.

Was zahlt die Krankenkasse?

In Deutschland kommt die Krankenkasse grundsätzlich für Hörgeräte auf. Bis zu 786,86 € gibt es als Festbetrag pro Ohr als Zuschuss. Voraussetzung dafür ist eine sogenannte Hörgeräteverordnung, die Sie vom HNO-Arzt bekommen, sobald ein Hörverlust festgestellt wurde.

Weiterführende Informationen zum Thema Kostenübernahme durch die Krankenkasse finden Sie hier: www.tinnitus-selbsthilfe.org/kostenuebernahme-hoergeraete-krankenkasse

Fazit zum Phonak Lyric: Zukunftsweisend, qualitativ sehr hochwertig & teuer

Das Phonak Lyric ist ein innovatives Hörsystem, das dauerhaft über mehrere Monate im Gehörgang getragen wird und regelmäßig vom Akustiker durch ein neues ersetzt wird.

Daher wird das Hörsystem auch nicht einmalig bezahlt, sondern ist nur über ein Abonnement erhältlich. Das Phonak Lyric gehört ganz klar zu den teureren Geräten am Markt. 

Ob das Gerät für Sie infrage kommt, finden Sie am besten heraus, wenn Sie es persönlich testen. Nur so können Sie sicherstellen, dass die individuellen, alltäglichen Hörsituationen durch das neue Hörgerät auch zufriedenstellend verarbeitet werden.

Jan Becker, Tinnitus Selbsthilfe

Jan Becker

Gründer, Tinnitus Selbsthilfe

Herr Becker hat mit Hilfe von Hör-Experten und HNO-Ärzten alle wichtigen Informationen zu Tinnitus und anderen Hörschwierigkeiten auf diesem Portal aufbereitet.

Das könnte Sie auch interessieren


Quellen und weitere Literatur

  • Krankenkassenverband: Versorgung für Schwerhörige
    https://www.gkv-spitzenverband.de/media/dokumente/presse/pressemitteilungen/2013/PM_2013-07-23_Versorgung_fuer_Schwerhoerige_verbessert.pdf
  • GKV-Spitzenverband: Festbetragsgruppensystem für Hörhilfen
    https://www.gkv-spitzenverband.de/media/dokumente/krankenversicherung_1/hilfsmittel/festbetraege/einzelne_himi_arten/Festbetragsgruppensystem_fuer_Hoerhilfen_Hoergeraet_fuer_schwerhoerige_Versicherte.pdf
  • Kritik an den WHO Kriterien zur Abgrenzung von Schwerhörigkeit
    https://dsb-lv-nrw.de/images/ALT/PDF/DSB_Bundesverband/Brief_an_Gesundheitsminister/Brusis_WHO-Klassifikation-der-Schwerhoerigkeit.pdf
  • EuroTrak Germany 2018 (Studie von Hörgeräte-Herstellern)
    https://www.bvhi.org/wp-content/uploads/2018/06/Anovum_EuroTrak_2018_GERMANY.pdf
  • Phonak Hörgeräte
    https://www.phonak.com/de/de/hoergeraete/lyric-unsichtbare-hoergeraete.html